Sonntag, 8. April 2018

Outtakes-CUE 1


Nicht alles, was ich für "The Sparkles" schreibe, passt gerade in die Episode, aber manche Sachen finde ich zu schade zum wegwerfen. Das wird künftig als "OUTTAKE" erscheinen. So wie dieses Ding:

The Sparkles: Outtakes / CUE 1

Sophia und Kai saßen beim Frühstück im Hotel, die Kellnerin hatte gerade frischen Kaffee gebracht. Sophia pfefferte die Tageszeitung auf den leeren Stuhl neben sich.
„Drecksfaschisten. Mich kotzt das an, was da abgeht mit der Politik.“
„Jep!“, pflichtete Kai auf seine unnachahmlich knappe Art bei. Mehr würde er dazu nicht sagen. Zumindest heute.

Plötzlich landete ein übervoller Teller mit Rührei auf dem Tisch neben Sophia, und ein muskulöser, tätowierter Arm beförderte die Zeitung auf den Platz neben Kai.

„Moin, ihr Mikrofonständerschubser!“, begrüßte Jupp, der Trucker der Sparkles, die Bühnencrew. Sofort fing er an zu erzählen: „Ich mag ja keine DVD-Produktionen, Fernsehkram und sowas, aber bin ich froh, dass ich den Bock noch zwei Tage stehen lassen kann. Hab nur drei Stunden gepennt.“

„Was haste gemacht?“, fragte Sophia.

„Danke, dass du etwas Empathie für einen alten Mann aufbringst. Also: Gestern bin ich runter vors Hotel. Einen Zigarillo rauchen. Da treffe ich Maurice, die Schwuchtel von der Deko-Fraktion. Der mit den langen blonden Haaren. Da dachten wir: Komm, wir gehen ein Bier trinken. Da habe ich direkt Wojtec angerufen, der hatte auch Durst. Maurice hat noch den Bimbo vom Setbau angerufen und dann sind ich, Maurice, der Schwatte und der Polacke in den Irish Pub. Und jetzt kommt es: Da saßen schon die rothaarige Lesbe aus dem Produktionsbüro  mit irgend so einem Ossi und -ihr werdet es nicht glauben - mit unserem osmanischen Teppichhändler Farid, genannt "The Merch"!“

Jupp hob die Hand, um jeglichen Kommentar zu unterbinden.

„Und dann haben wir uns derart die Kante gegeben. Farid hat später noch zwei so Tanztürken, die am Tresen abschimmelten, an unseren Tisch geholt. Verstehste, die hatten mit der Produktion gar nichts am Hut! Mann, war das ein schöner Abend! Und worüber habt ihr gerade gequatscht?“

„Über Rassismus und Homophobie“, sagte Sophia.

„Sexismus“, sagte Kai.

„Ah. Und?“, sagte Jupp.

„Ist scheiße“, sagte Sophia.

„Politik ist immer scheiße. Das könnt ihr mir glauben“, sagte Jupp.

„Jep“, meinte Kai.



Keine Kommentare: